Freiwillige Feuerwehr

Facebookpräsenz                                     feuerwehr-elsterwerda@gmx.de

Aktuelles



Anschaffungen 2020


Zum Ende des Jahres 2020 konnte die Freiwillige Feuerwehr Elsterwerda mit Hilfe der Stadtverwaltung in höherem Umfang in die Sicherheit der Feuerwehr investieren. Als größte Anschaffung konnte der schon länger geplante Notstromanhänger in Dienst gestellt werden. Dieser dient vorrangig der Notstromversorgung am Gerätehaus, kann aber auch an größeren Einsatzstellen mit dem leistungsstarken Lichtmast zum Einsatz gebracht werden. Im Gerätehaus wurde in neue PC- und Bildtechnik in der Befehlsstelle und dem Wehrleiterbüro investiert, um die Schlagkraft bspw. bei Unwetterlagen zu erhöhen.

Ein weiterer wichtiger Meilenstein konnte durch die Installation einer WLAN-basierten Rauchmeldeanlage im Gerätehaus verwirklicht werden. Diese löst im Brandfall nicht nur die Rauchmelder aus, sondern sendet ein Signal auf die Smartphones der Einsatzkräfte.

Bei insgesamt vier Einsatzfahrzeugen wurde die Sondersignalanlage auf LED-Technik umgerüstet. Dadurch konnte die Sichtbarkeit und folglich die Sicherheit der Einsatzkräfte wesentlich verbessert werden.

Zur bereits im Einsatz befindlichen Rettungsplattform, die beispielsweise bei Unfällen mit Lkw zum Einsatz kommt, konnte ein Radsatz beschafft werden. Dadurch ist es möglich die Rettungsplattform als Transportmittel auf der Schiene einsetzen zu können, um beispielsweise Einsatztechnik an schwierig zu erreichende Ort zu verlegen. Weiterhin ist auch ein Patiententransport möglich.

Des Weiteren konnte neue Atemschutztechnik, inkl. eines umfangreichen Atemschutznotfallsets, neue Funkgeräte, Seilrettungsgerät und verschiedene Geräte für die technische Hilfeleistung angeschafft werden.

Wir danken der Stadtverwaltung an dieser Stelle recht herzlich für die enormen Anstrengungen bei der Beschaffung. Trotz der schwierigen aktuellen Situation wurde in gewohnter Weise in die Sicherheit der Einsatzkräfte investiert.

Auch der Feuerwehrverein blieb im letzten Jahr, trotz der pandemiebedingten Einschränkungen, nicht untätig. So konnte eine große Zahl von Feuerwehr-T-Shirts, Polo-Shirts und Pullover beschafft werden. Eine Werbewand für die Jugendfeuerwehr und eine Vielzahl von Trinkbechern mit zwei verschiedenen Motiven unserer Feuerwehr wurden angeschafft. Wir möchten hiermit die Gelegenheit nutzen und uns bei City-Shirt und Elster-Werbung recht herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken.



















































































__________________________________________________________________


Da aufgrund der Corona-Pandemie unser diesjähriges Kinder- und Familienfest ausfallen musste, entschlossen wir uns in einem etwas kleinerem Rahmen am 02.10.2020 einen Tag der offenen Tür zu veranstalten. Neben einem kleinen Programm für die Kinder und einer Brandvorführung der Jugendfeuerwehr wurde die gesamte Bandbreite unserer Einsatztechnik vorgestellt. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Elstertaler Blasmusikanten und am Abend die Partyband Dreiländer.

















































_________________________________________________________________



Eine "Übungstür für die Feuerwehr"


Was für Laien klingt wie ein Fachgespräch unter Zimmerleuten, lies die Herzen unserer Kameraden heute höher schlagen.


Als Überraschung, hat eine kleine Gruppe eifriger Kameraden seit Beginn des Jahres an einer universellen Übungsmöglichkeit gefeilt. Wir können mit der nun selbst gebauten Tür den Einsatz unserer Einsatztechnik dem Ziehfix, den Umgang mit dem Halligan Tool sowie unserer Ramme üben und trainieren. Dieses Geschick wird vor allem dann benötigt wenn wir schnell oder schadfrei an den Ort des Notfalls, egal ob medizinischer Art oder eines Brandes, gelangen müssen.


Im Rahmen unseres Dienstes wurde diese 225kg schwere Stahltür heute durch die beteiligten Kameraden, den Sponsoren des Materials und den fleißigen Handwerken der Feuerwehr Merzdorf, welche die Tür für uns in ihrer Freizeit schweißten, übergeben.


Ein großer Dank für die finanzielle Unterstützung zum Kauf des Materials geht hiermit an die Zahnarztpraxis Kuschfeldt in Gröden, dem Bezirksschornsteinfegermeister Uwe Petersen und 2 anonymen Spendern.

































_________________________________________________________________


Am 18.08.2020 wurde nach langer Vorbereitung und Schulung die Befehlsstelle mit Leitstellenanbindung im Gerätehaus in Elsterwerda in Betrieb genommen. Hierzu wurde mit allen 3 Ortswehren eine fiktive Unwetterlage simuliert. Eine Vielzahl von Einsätzen musste binnen kurzer Zeit abgearbeitet werden. Der Stresstest sowohl für Technik, wie auch Personal wurde erfolgreich bestanden! Vielen Dank an alle Kamerad(inn)en, Helfer und die Techniker der Leitstelle, unter Federführung von Mario Müller, die tatkräftig unterstützten.



























Befehlsstelle bei der Arbeit















































Erfassung und Abarbeitung von Einsätzen in der Befehlsstelle




_________________________________________________________________


Am 15.08.2020 gab sich unser langjähriger Kamerad Mirko Wehrmann mit seiner Anne das „Ja-Wort“. Natürlich sorgten wir für eine kleine Überraschung zur Trauung in der Fachwerkkirche in Saathain.


Wir wünschen dem Brautpaar auf diesem Wege alles erdenklich Gute




















































































































________________________________________________________________



Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Elsterwerda 2020



Die Schlagkraft und Einsatzbereitschaft einer Feuerwehr wird maßgeblich von der Anzahl der zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte bestimmt.“

so Stadtbrandmeister Uwe Petersen.


In der Feuerwehr Elsterwerda versehen zurzeit insgesamt 91 aktive Kameraden ihren Dienst. Dabei beträgt das Durchschnittsalter der aktiven Kameraden 35 Jahre. Das Problem des Maschinisten Mangels konnte dank der großzügigen Unterstützung durch die Stadtverwaltung weiter entschärft werden.


Hervorgehoben wurde durch den Stadtbrandmeister Uwe Petersen, dass aus der Freiwilligen Feuerwehr Elsterwerda zurzeit 4 Kreisausbilder für den Landkreis zur Verfügung stehen.

Er und Bürgermeisterin Anja Heinrich bedankten sich bei diesen aber auch bei all den anderen Kameraden, welche Verantwortung übernehmen ganz besonders dafür, dass sie trotz Mehrfachbelastung wie Beruf, Familie sowie dem wöchentlichen Feuerwehrdienst und Einsätzen bereit sind, ihr Wissen an andere Kameraden weiterzugeben. Sein Dank gilt natürlich auch den Ortswehrführern, die sich oftmals über das Maß hinaus für die Belange ihrer Feuerwehren engagieren.    

 

Die Stadt Elsterwerda und ihre Bürgerschaft bedanken sich herzlich bei den Kameradinnen und Kameraden unserer Freiwilligen Feuerwehr.

Danke, dass es Euch für uns Bürger gibt!“

Bürgermeisterin Anja Heinrich


Insgesamt musste die Wehren der Stadt Elsterwerda zu 126 Einsätzen ausrücken.


Leider mussten unsere Kameraden auch wieder zu mehreren schweren Verkehrsunfällen ausrücken. Was sich hier so nüchtern anhört, bedeutetet für die Einsatzkräfte oft nicht nur physische sondern auch psychische Belastungen. Deshalb kann man die gezeigte Einsatzbereitschaft nicht hoch genug würdigen.


Der Tag mit den häufigsten Einsätzen innerhalb eines Tages war Dienstag der 09.04.2020. Früh mussten die Kameraden zu einem Suizid auf Schiene ausrücken. Am Nachmittag folgte ein VU PKW/Motorrad. Während des Dienstes musste ein 130 Quadratmeter großer Keller wegen Wasserrohrbruch ausgepumpt werden und als ob es nicht schon genau war, kam in der Nacht auch noch eine Türnotöffnung hinzu.


Auch im Jahr 2019 hat der Träger des Brandschutzes, die Stadt Elsterwerda viel in Neu- und Ersatzbeschaffungen investiert. Für diese umfangreiche finanzielle Unterstützung von Seiten der Stadtverwaltung im Jahr 2019 bedankten sich die Kameradinnen und Kameraden herzlich bei der Verwaltung und der Bürgermeisterin, sowie bei den Stadtverordneten.


















































































































Zum Feuerwehrmann befördert:


Böhm, Matthias

Müller, René

Schober, Pascal




























Zum Oberfeuerwehrmann befördert:


Doberschütz, Ron


Zum Hauptfeuerwehrmann befördert:  


Otto, Imanuel




























Zum Hauptlöschmeister befördert:  


Bange, Peter

Petersen, Henryk



























Zur Oberfeuerwehrfrau befördert:


Schulz, Julia



























Zur Hauptfeuerwehrfrau befördert:


Reichelt, Stefanie



























Zum Oberlöschmeister befördert:


Horstmann, Philipp



























Zur Feuerwehrfrauanwärterin befördert:


Engelmann, Monique


Zum Feuerwehrmann befördert:


Bley, Jonas


Zum Oberfeuerwehrmann befördert:


Nitzsche, Marvin



























Medaille für 10 Jahre treue Dienste:

 

Müller, René


Medaille für 20 Jahre treue Dienste:  


Manig, Christian

 Schemmel, Heiko

 Venohr, Martin




























Medaille für 40 Jahre treue Dienste:  


Rösiger, Bernd



























Medaille für 50 Jahre treue Dienste:  


Weber, Hans-Joachim



























Medaille für 60 Jahre treue Dienste:  


Kreische, Günther


Schoder, Siegfried



_________________________________________________________________


Am 19.10.2019 bekamen einige unserer Kameraden über den Landkreis Elbe-Elster die Möglichkeit an einer Ausbildung im VW Werk in Zwickau teilzunehmen.

Hier bekamen Sie die Möglichkeit an "Rohkarossen" die Grenzen unserer Technik zu testen und am eigenen Leib zu erfahren warum eine fundierte Ausbildung und das Wissen um etwaige Verstärkungen in Unfallfahrzeugen so wichtig ist.


Vielen Dank an die beiden Ausbilder, Silvio Blumberg und Mario Gruschwitz










































________________________________________________________________


Vom 09-11.10.19 hatten wir zusammen mit vielen anderen Einsatzkräften des Landkreises die Möglichkeit die Technik des Gerätewagen Gefahrguts am Ausbildungszug der DB Netz AG auszuprobieren.


Nähere Details unter folgendem Link:


Link

























































_________________________________________________________________




Gemeinsame Ausbildung im Stützpunktbereich


Am 05.10.2019 führten die 4 Feuerwehren des Stützpunktbereiches: des Amt Plessa, des Amt Schradenland, der Gemeinde Röderland sowie der Stadt Elsterwerda mit Ihren einzelnen Ortsfeuerwehren einen Ausbildungstag durch.

Als Thema stand heute die "Technische Hilfe" auf dem Plan. An 5 Stationen gingen die Ausbilder auf die Themenbereiche Türnotöffnung, Heben von Lasten, Stabilisierung von PKWs und die Patientenorientierte Rettung sowie das Trennen von Materialien mittels "Feinmechanikerwerkzeugs" und unserer Rettungssäge ein.

Die Technik die wir für diese Ausbildung des heutigen Tages nutzten ist komplett auf unserem Rüstwagen zu finden der für Einsätze im ganzen Stützpunktbereich eine feste Größe ist.


An dieser Stelle möchten wir den Partnern der Kameraden danken die heute erneut ohne ihre Partner den Tag verbrachten, während diese als Ausbilder oder Auszubildende den Tag in Elsterwerda verbrachten. Danke auch an die Firma Lentzsch welche umkompliziert die Schrottwagen für die Übungen sowie den Container zur Verfügung stellte.


Es war für alle ein gelungener, wenn auch verregneter Ausbildungstag.




















































































































________________________________________________________________


Beginnend am 31.08.2019 fand in diesem Jahr in den darauffolgende 3 Wochenenden die diesjährige Truppmannausbildung in Elsterwerda statt. Wir gratulieren allen 7 Absolventen aus unseren Reihen zur bestandenen Truppmannausbildung!




































































































__________________________________________________________________



Gemeinsam mit allen 3 Ortsteilen verbrachte unsere Jugendfeuerwehr ein spannendes Wochenende vom 30.08. bis 01.09.19 am Rückersdorfer See.

Ein Dank geht an die Helfer der Jugendfeuerwehr welche diverse Aktivitäten über das gesamte Wochenende organisierten.

Vom Baden gehen, über das kreative Bauen eines Floßes, zu Geschicklichkeitsspielen bis zur Nachtwanderung waren alle Aktivitäten dabei die selbst bei uns das Herz höher schlagen lassen.



































































































































______________________________________________________


Am 11.05. fand eine Sonderausbildung zum Thema "Notdekon" und "Handhabung eines Chemieschutzanzuges - CSA" statt.


Alle unsere interessierten Kameraden sowie ein paar fertig ausgebildete Mitglieder der Gefahrstoffeinheit frischten heute ihr Wissen bei unserer Standtortübung auf.


Wichtig zu Erwähnen ist, dass der Schwerpunkt auf der Handhabung der CSA für die Benutzer sowie der Ablauf einer Notdekontamination lag. (Die ausführenden Kameraden tragen keine entsprechende Schutzausrüstung / da dies nicht im Ausbildungsziel der Übung lag).


Wir danken dem FTZ Herzberg für die Übungsanzüge und Atemschutztechnik für den realistischen Übungsablauf.

Allen Kameraden und dem Ausbilder die heute daran teilnahmen gilt ein Dankeschön für die Zeit und Mühe



















































__________________________________________________


Der 4te Mai- ein ganz normaler Tag auf dem Kalender, für uns der "Internationale Tag der Feuerwehrleute" und der Todestag des Schutzpatrons der Feuerwehr dem "Heiligen Florian".


Für uns ein Anlass mit unserer Jugendfeuerwehr einen Überraschungsausflug zum Dresden Airport zu unternehmen. Bei Dauerregen bewährten sich heute die neuen gesponserten Parkas für unsere Kinder.


Wir möchten uns bei den Tourguides des Flughafens Dresden bedanken. Mit viel Begeisterung zum Flughafen und vielen witzigen Anekdoten schafften sie es alle Kinder für 2h an ihre Worte zu fesseln. Die Vorführung der Werkfeuerwehr und dem Rosenbauer Panther war für alle das Highlight.


Die anschliessende Vorfeldrunde mit dem Bus konnte die Besichtigung sehr gut abrunden. Hier haben wir auch die Räumfahrzeuge des Winterdienstes und die Gepäckabfertigung kennen lernen dürfen.


























__________________________________________________


Egal aus welcher Perspektive man schaut, alle unsere Einsatzfahrzeuge sind nun nicht mehr zu übersehen. Zum Ende des Jahres konnten die beiden verbliebenen Einsatzfahrzeuge, unsere beiden Tanklöschfahrzeuge mit einer Warnbeklebung versehen werden.


Wir danken der Verwaltung für die Unterstützung und die Investition in unsere Sicherheit.






















_______________________________________________


"Brandenburgs schönster Löscholdtimer"


Seit gestern Abend ist es offiziell. Wir bekamen einen Überraschungsbesuch von Lotto Brandenburg dem Landesfeuerwehrverband Brandenburg e. V. sowie unserem Kreisbrandmeister.


In einer kurzen Ansprache lobten der LFV und Lotto Brandenburg unseren restaurierten Granit 27 und begutachteten unser Fahrzeug aus allen Ecken. Im Anschluss wurde unserem Feuerwehrverein ein Scheck in Höhe von 500€ überreicht.Nur auf Grund unserer Kameraden der Alters und Ehrenabteilung, der kreativen Ader unseres Moderators sowie dem technischen Verständnis unserer Filmcrew wurde unser Video möglich.


Vielen Dank an alle die für uns Abgestimmt haben und uns diesen Titel somit möglich machten.


Anbei ein paar Fotos der Übergabe sowie der Dreharbeiten zum Video.

























































_______________________________________________















zurück