Freiwillige Feuerwehr

Facebookpräsenz                                     feuerwehr-elsterwerda@gmx.de

Aktuelles




Übergabe Mannschaftstransportfahrzeug an Jugendfeuerwehr



Am 28.10.2023 war es endlich soweit. Der neue MTW konnte um 10 Uhr seiner Bestimmung übergeben werden. Zahlreiche Gäste, die Bürgermeisterin und die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Elsterwerda fanden sich im Rahmen einer kleinen Feier im Gerätehaus ein. Der, durch die Stadtverwaltung, im Mai beschaffte Transporter wurde in den vergangenen Monaten in Eigenleistung durch die Kameraden zum Feuerwehrfahrzeug umgebaut. Für ihr großartiges Engagement erhielten die Kameraden ein Präsent, sowie eine Danksagung der Verwaltung. Ein großes Dankeschön ging aber auch an den Feuerwehrverein, welcher sich mit mehreren tausend Euro an der technischen Ausstattung beteiligte.


Als kleine Überraschung überreichte Herr Rose, vom Autohaus Renault-Lehmann einen Gutschein für die Jugendfeuerwehr in Höhe von 500€ - ganz herzlichen Dank für diese großzügige Geste.


Herr Nico Wiedemann steuerte das einzigartige, unverkennbare Design bei - auch hierfür herzlichen Dank.



Wir wünschen unserer Jugend stets gute Fahrt und viel Spass mit dem neuen Einsatzfahrzeug






































































__________________________________________________________




Verabschiedung Stadtbrandmeister Uwe Petersen


Im Monat Mai endete die zweite Amtszeit unseres langjährigen Stadtbrandmeisters Uwe Petersen. Aufgrund des Erreichens der Altersgrenze wechselte er in die Alters- und Ehrenabteilung. Am 02.06.2023 ließen es sich die Kameradinnen und Kameraden nicht nehmen und überraschten Uwe an seiner Wohnanschrift. Mit einem Fahrzeugkorso der gesamten Feuerwehr Elsterwerda ging es durch die Stadt zum Gerätehaus Elsterwerda. Hier wurde er in Ehrenformation begrüßt und mit kameradschaftlichen Ehren wurde ihm im Anschluss für sein Lebenswerk in der Feuerwehr gedankt. Als Überraschung überreichten ihm seine Kameraden ein (Ruhestands)Bank und viele weitere Geschenke. Im Anschluss ging es zum Bürgerempfang der Bürgermeisterin in die Mehrzweckhalle Elbe-Elster. Hier wurden verdienstvolle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Elsterwerda ausgezeichnet. Als Höhepunkt wurde Uwe Petersen durch den stellv. Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Herrn Frank Kliem mit dem Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet.


Lieber Uwe, vielen Dank für die vielen Jahrzehnte in der Feuerwehr und an der Spitze unserer Wehr. Wir wünschen Dir für die Zukunft alles Gute und viel Spass in der Alters- und Ehrenabteilung

























__________________________________________________________


Zeltlager 2023


Am Wochenende vom 02.06 bis 04.06.2023 führten die Jugendfeuerwehren der Stadt Elsterwerda ihr Zeltlager durch. Dafür ging es Freitagabend an den Rückersdorfer See. Bei herrlichem Wetter konnten die Kinder und Jugendlichen diverse Aktivitäten am See durchführen. Unter anderem begannen die Tage mit einer Runde Frühsport bevor es dann zum Frühstücken ging. Ebenfalls bekamen wir am Samstag Unterstützung von den Kameraden der Feuerwehr Rückersdorf/ Brandenburg. Diese ermöglichten uns mit ihrem Schlauchboot Rundfahrten auf dem See.


Dafür ein riesen großes Dankeschön!


Parallel dazu wurde eine Wasserentnahme aus dem offenen Gewässer eingerichtet und ein Löschangriff aufgebaut. Später wurde dann auch ein Löschangriff auf Zeit aufgebaut. Kurz vor der Nachtruhe ging es dann noch auf eine Nachtwanderung.























___________________________________________________________


Jahreshauptversammlung am 10.03.2023




Am Abend des 10.03.2023 fand im Gerätehaus Elsterwerda die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2022 mit allen 3 Ortswehren statt. Der Stadtbrandmeister stellte einen ganz besonderen Rechenschaftsbericht vor - seinen letzten als amtierender Stadtbrandmeister Elsterwerda. Im Mai endet seine zweite Amtszeit, anschließend wird er in die Alters- und Ehrenabteilung wechseln. In gewohnt routinierter und lockerer Art und Weise blickte er auf das vergangene Feuerwehrjahr zurück. Alle 3 Ortswehren wurden insgesamt 171 mal alarmiert. Hierbei blieben vor allem die zahlreichen Vegetationsbrände in Erinnerung. Aber auch auf die zahlreichen Aktivitäten in allen 3 Ortsteilfeuerwehren, die Ausbildung und die Personalsituation wurde eingegangen. Anschließend dankte die Bürgermeisterin Anja Heinrich dem Stadtbrandmeister für seine Ausführungen und ging ihrerseits noch auf verschiedene Themen wie Beschaffungen und Investitionen ein. Besonders sei hier das beschaffte TLF 4000 für die Ortswehr Kraupa genannt. Nachdem Beförderungen und Jubiläen ausgezeichnet wurden, sollte die noch Aufstellung für ein Pressefoto erfolgen - daraus wurde leider nichts - Eine Alarmierung zu einem Gebäudebrand in einem Mehrfamilienhaus beendet abrupt die Veranstaltung. Zum Glück stellte sich die Verrauchung vor Ort „nur“ als Folge eines angebrannten Essens in einer Wohnung heraus.




























Beförderungen und Jubiläen


Zur Anwärterin / zum Anwärter ernannt:


Fabienne Völzke (E’da)


Antonia Jauch (E’da)


Ronny Krause (E’da)



Zur Feuerwehrfrau / zum Feuerwehrmann ernannt:


Sina Pentzold (Biehla)


Michael Uecker (Biehla)


Eric Kohlmeyer (Biehla)


Eric Saul (Kraupa)


David Buchholz (E’da)


Arian Eberhardt (E’da)


Justin Jauch (E’da)



Zur Oberfeuerwehrfrau / zum Oberfeuerwehrmann befördert:


Anna Reichel (E’da)


Rene Müller (E’da)



Zur Hauptfeuerwehrfrau / zum Hauptfeuerwehrmann befördert:


Julia Schulz (Biehla)


Silvana Nagel (E’da)


Stefan Kretzschmar (Kraupa)


Tom Liebig (E’da)



Zum Löschmeister befördert:


Andreas Heiner (E’da)


Florian Katzendobler (Biehla)



Zum Oberlöschmeister befördert:


Mirko Richter (E’da)


Andreas Otto (E’da)


David Würdig  (E’da)



Zum Hauptlöschmeister befördert:


Martin Dannemann (Kraupa)


Philipp Horstmann (Biehla)


Rico Schemmel (Biehla)


Philipp Schoder (Biehla)


Jens Hutschenreuter (E’da)



Zum Brandmeister befördert:


Peter Bange (E’da)



Zum Hauptbrandmeister befördert:


Mirko Engelmann (Kraupa)


Carsten Schoder (Biehla)



Zum 1. Hauptbrandmeister befördert:


Thomas Reichelt (Biehla)


Daniel Neubert (E’da)





_________________________________________________________________


Aktuelles zum Thema technische Beschaffungen


Im Juli 2022 war es endlich soweit - der Auftrag für die Neubeschaffung eines LF 20 konnte durch die Stadt Elsterwerda ausgelöst werden. Nachdem die Auschreibung mit Unterstützung des ZDPol Brandenburg erfolgreich beendet wurde, konnte der Zuschlag zur Neubeschaffung an die Firma Rosenbauer in Luckenwalde erteilt werden. Vorraussichtlich Anfang 2024 wird es zur Auslieferung kommen.


Eine weitere Auftragserteilung konnte währenddessen durch die Stadt erfolgen. So konnte der Zusschlag für die Neubeschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges am Standort Elsterwerda an das Autohaus Renault Lehman erteilt werden. Hier wird mit einer Auslieferung im 3. Quartal 2023 gerechnet.



_________________________________________________________________


Ein Wochenende als Berufsfeuerwehrmann/frau


Wer wollte als Kind nicht gern einmal in die Rolle einer Berufsfeuerwehrfrau oder eines Berufsfeuerwehrmannes schlüpfen und den Feuerwehralltag live miterleben? Für 43 Kinder der Jugendfeuerwehr Elsterwerda aus den Standorten Kraupa, Biehla und Elsterwerda Mitte wurde dieser Traum am ersten Septemberwochenende Wirklichkeit. Vom 03.-04.09.2022 konnten unsere Jugendfeuerwehrmitglieder wieder an dem bereits zur Tradition gewordenen Berufsfeuerwehrtag teilnehmen und erfahren, was es heißt, 24 Stunden Dienst bei der Berufsfeuerwehr zu verrichten und rund um die Uhr einsatzbereit zu sein.

Für unsere Kinder und Jugendlichen begann dies am Samstag Vormittag ab 7 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend erfolgte die Dienstübergabe, Einteilung in Einsatzgruppen und eine Einweisung auf den Einsatzfahrzeugen. Auf dem Dienstplan stand für den Tag ein abwechslungsreiches Programm. So wurden verschiedene Ausbildungseinheiten durchgeführt, ein Feuerwehr-Parcours absolviert und auch die Einsatzfahrzeuge mussten gewaschen und gereinigt werden. Wie im "wahren Berufsfeuerwehrleben" wurde das Tagesprogramm immer wieder durch Alarmierungen zu den verschiedensten Einsatzszenarien im Stadtgebiet Elsterwerda unterbrochen. Sichtlich begeistert und auch ein kleines bisschen aufgeregt wurden die Einsatzfahrzeuge im Laufschritt bestiegen. An den Einsatzstellen mussten Türen notgeöffnet, Ölspuren abgebunden und Flächenbrände bekämpft werden. Auch eine Rettung aus Höhen und Tiefen mittels Drehleiter und Steckleitern sowie die Befreiung einer eingeklemmten Person unter einem Traktor ereilte unsere Jugendfeuerwehrmitglieder. Die Einsätze waren natürlich die jeweiligen Highlights des Tages und wurden bei den gemeinsamen Mahlzeiten unter  den Kindern lebhaft ausgewertet und dabei noch einmal über die jeweilige Einsatztaktik gefachsimpelt.

Am Abend erfolgte bei Dunkelheit kurz vor dem Schlafengehen noch einmal für alle Einsatzgruppen eine Alarmierung zu einem "Sturmereignis" im Ortsteil Kraupa, wobei mehrere umgestürzte Bäume beseitigt werden mussten.

Ein gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer mit Stockbrot rundete den ersten Tag ab.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Wecken pünktlich für alle Kinder und Jugendlichen um 07:30 Uhr mit dem gemeinsamen Frühsport los. Nach dem anschließenden Frühstück wurden noch einmal alle Einsatzgruppen zu einem Busunfall mit mehreren verletzten Personen alarmiert. Neben der Absicherung der Unfallstelle, Befreiung und Versorgung der zahlreichen Verletzten mussten auch unter Schock abgängige und nun vermisste Businsassen im näheren Umfeld gesucht werden. Dabei wurden wir tatkräftig durch die Rettungshundestaffel Bad Liebenwerda mit Fährtenhunden unterstützt. An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal ganz herzlich bei der DRK Rettungshundestaffel Bad Liebenwerda für die tolle Bereicherung dieser Einsatzübung. Nachdem die Einsatzbereitschaft im Gerätehaus wieder hergestellt war, ging es für alle Kinder in den "Feierabend" und zu den Familien nach Hause. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen zeigen uns, dass der Berufsfeuerwehrtag auch in diesem Jar wieder ein voller Erfolg war und in den nächsten Jahren mit Sicherheit fortgesetzt wird.

Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Ausbildern und Helfern, die diesen Tag für unsere Kinder und Jugendlichen zu so einem tollen Erlebnis gemacht haben und auch mit grandioser schauspielerischer Leistung die fiktiven Einsatzstellen für die Kinder altersgerecht und realitätsnah dargestellt haben. Bedanken möchten wir uns auch bei den Unternehmen Mineralquellen Bad Liebenwerda, ODW Frischeprodukte GmbH, Holzzentrum Theile, BOSIG Baukunststoffe GmbH sowie dem Reiseunternehmen Biebach, welche diesen Tag unterstützten.























































































































_________________________________________________________________



Übergabe neuer Kommandowagen


Die Feuerwehr Elsterwerda hat am 25.01.2022 durch Herrn Peter Hans, Ersten Beigeordneten, Dezernent und Kämmerer des Landkreises Elbe- Elster, einen Kommandowagen (KdoW) auf Basis eines VW T6.1 übergeben bekommen. Dieser sagte hierzu: “Um die vielfältigen Aufgaben in diesem Bereich wahrnehmen zu können, sind auch entsprechende Einsatzfahrzeuge von enormer Bedeutung. Daher freut es mich, dass das Land die Anschaffung finanziell unterstützt hat und ich den Kommandowagen hiermit an die Feuerwehr Elsterwerda übergeben darf.“


Zur Übergabe anwesend waren u.a. ebenfalls die Bürgermeisterin der Stadt Elsterwerda, Frau Anja Heinrich, der Stadtbrandmeister der Stadt Elsterwerda, Kamerad Uwe Petersen und der Ortswehrführer von Elsterwerda, Kamerad Daniel Neubert.


Der neue Kommandowagen ist als Führungsfahrzeug für die Brandschutzeinheit (BSE) des Landkreises Elbe- Elster beschafft worden und durch das Land Brandenburg zu 70 Prozent gefördert worden. Der Gesamtpreis (Fahrzeug + Ausbau) lag bei rund 90.000 Euro. Die Beladung besteht neben einer Kommunikationsausstattung unter Anderem aus Feuerlöscher, Brechwerkzeug, einem Rettungsrucksack und Material zur Verkehrsabsicherung.


In einer Nutzungsvereinbarung zwischen dem Landkreis Elbe- Elster und der Stadt Elsterwerda, welche nach der Fahrzeugübergabe unterzeichnet wurde, ist u.a. geregelt, dass der KdoW der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Elsterwerda auch für deren Zwecke außerhalb der BSE zur Verfügung steht.


„Der Landkreis ist stolz auf seine Feuerwehren, die sich mit ihrer Arbeit zum Wohle der gesamten Region mit einbringen. Dort engagieren sich derzeit über 4.000 ehrenamtliche Mitglieder. Sie helfen bei Naturkatastrophen oder bei alltäglichen von Menschenhand verursachten Risiken für Leben, Gesundheit und Sachwerte. Ein effektiver Katastrophenschutz wäre ohne die vielen freiwilligen Helfer überhaupt nicht denkbar.“, sagte Peter Hans in seiner Ansprache und sprach den ehrenamtlichen Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren seine Anerkennung und seinen Respekt aus.




































































________________________________________________________________



Tag der offenen Tür


Am 01.10.2021 fand unser Tag der offenen Tür im Gerätehaus Elsterwerda statt. Um 14 Uhr besuchten uns zunächst zahlreiche Kinder aus den benachbarten Kitas und durften sich an der Feuerwehrtechnik probieren. Neben der Präsentation der eigenen Technik hatte unsere Jugendfeuerwehr einen eigenen Stand und mehrere Stationen, an denen Kinder ihr Können beim Löschen unter Beweis stellen konnten. Am sogenannte Schaumtrainer konnte hautnah die Funktionsweise des Löschschaums demonstriert werden. Die geplante Einsatzübung fand aufgrund eines Realeinsatzes etwas später statt - hier zeigten die Einsatzkräfte bei einer komplizierte Rettung aus einem verunfallten Fahrzeug ihr Können. Als Abschluss ließ die Musikband Dreiländer den Abend gemütlich ausklingen.





















_________________________________________________________________



Am Wochenende vom 20.-22.08.2021 fand auf dem Gelände der Feuerwehr Elsterwerda ein Schulung für Ausbilder von Hubrettungsfahrzeugen statt. Diese wurde durch den Landkreis Elbe-Elster unter Federführung des Kreisbrandmeisters Steffen Ludewig organisiert. Mit Hilfe der Firma Drehleiter.info wurden jeweils 2 Hubrettungsmaschinisten aus den jeweiligen Feuerwehren zu Ausbildern qualifiziert. Somit ist es in Zukunft möglich, eigene Kräfte am eigenen Standort und mit eigener Technik auszubilden.















___________________________________________________________


Zeltlager der Jugendfeuerwehr 28.08.2021


Und wieder ging ein ereignisreiches Wochenende zu Ende...

Am Samstag morgen um 8 Uhr trafen sich alle 3 Ortswehren mit 45 Mitgliedern ihrer Kinder- und Jugendfeuerwehr zu einem geplanten Zeltlager. Da der Wetterbericht für dieses Wochenende zunächst nicht auf unserer Seite stand, fand das Zeltlager kurzerhand im Dorfgemeinschaftshaus in Kraupa statt.

Nach der Begrüßung gab es erstmal ein reichhaltiges Frühstück, damit die Kinder fit waren für das geplante Geländespiel. Dazu wurden verschiedene Stationen in Kraupa und Umgebung aufgebaut und waren jedes Mal eine Überraschung und Herausforderung zu gleich.

Unsere wirklich motivierten angehenden Feuerwehrmänner und -frauen bewiesen so zum Beispiel ihre Kraft und Genauigkeit beim Zusägen von Holzstämmen, meisterten ein anspruchsvolles Wissensquiz oder einen Kletter- und Balanceparkour durch den Wald. Ob beim Feuerwehrauto ziehen, Schlauchbootfahren oder beim Sackhüpfen - der Spaß kam an allen Stationen nicht zu kurz. Zu guter letzt gab es eine Auffrischung zum Thema Erste-Hilfe. Zwischendurch gab es in der freien Natur ein leckeres Mittagessen.

Als kleine Einlage kam uns die Feuerwehr aus Dreska besuchen und die Kinder konnten miterleben, wie damals die Kameraden und Kameradinnen zu einem Einsatz mit dem Robur 'LO' fuhren. Vielen Dank an unseren Kamerad aus dem Nachbarort.

Nach dem Abendessen wurde für die Kinder- und Jugendlichen bei anbrechender Dunkelheit noch ein kleiner Einsatz simuliert. Hier bat uns die Polizei um Amtshilfe. Zwei  Pilzsucher wurden im Wald bei Kraupa vermisst. Und da die Polizei leider zum nächsten Einsatz musste, übernahmen dies unsere Kinder und Jugendlichen mit einem Elan, der nach einem so anstrengendem Tag nicht  selbstverständlich ist. Nachdem der Wald mittels Flutlichtscheinwerfern ausgeleuchtet wurde und die Kinder und Jugendlichen Suchtrupps gebildet hatten, konnten die vermissten Pilzsucher gefunden und wohlbehalten aus dem inzwischen dunklen Wald begleitet werden.

Den Abend ließen wir alle beim Lagerfeuer mit Stockbrot ausklingen bis alle erschöpft in ihre Luftmatratzen fielen.

Am nächsten Morgen ging es mit ausgedehntem Frühsport wieder los, bevor es ein leckeres Frühstück gab. Danach hieß es dann wieder alles abbauen, aufräumen, sauber machen und Abschied nehmen.

Vielen lieben Dank an alle Kameraden und Kameradinnen für die Vorbereitung und Durchführung dieser sehr gelungenen Veranstaltung. Es ist nicht in jeder Wehr selbstverständlich, wie alle zusammenhalten und gemeinsam so ein Erlebnis für unseren Nachwuchs organisieren.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

















































































__________________________________________________________


TH-Tag 28.08.2021


Am 28.08. fand im Gerätehaus Elsterwerda eine Ganztagsausbildung mit dem Schwerpunkt technische Hilfeleistung statt. An mehreren Stationen wurde die Unfallrettung bspw. Aus Pkw in Schräglage oder eingeklemmten Personen unter Anhänger geübt. In einer weiteren Station wurde die Tür- und Fensteröffnung trainiert.






































































Rettung einer eingeklemmten Person unter Anhänger











































_________________________________________________________________



Kreislehrgang 2021


An den Wochenenden vom 10.-18.07.2021 absolvierten 2 Kameradinnen und 1 Kamerad aus unseren Reihen erfolgreich den Kreislehrgang zum Atemschutzgeräteträger. Wir wünschen allen 3 gutes Gelingen für das neue Tätigkeitsfeld
















_________________________________________________________________



Anschaffungen 2020


Zum Ende des Jahres 2020 konnte die Freiwillige Feuerwehr Elsterwerda mit Hilfe der Stadtverwaltung in höherem Umfang in die Sicherheit der Feuerwehr investieren. Als größte Anschaffung konnte der schon länger geplante Notstromanhänger in Dienst gestellt werden. Dieser dient vorrangig der Notstromversorgung am Gerätehaus, kann aber auch an größeren Einsatzstellen mit dem leistungsstarken Lichtmast zum Einsatz gebracht werden. Im Gerätehaus wurde in neue PC- und Bildtechnik in der Befehlsstelle und dem Wehrleiterbüro investiert, um die Schlagkraft bspw. bei Unwetterlagen zu erhöhen.

Ein weiterer wichtiger Meilenstein konnte durch die Installation einer WLAN-basierten Rauchmeldeanlage im Gerätehaus verwirklicht werden. Diese löst im Brandfall nicht nur die Rauchmelder aus, sondern sendet ein Signal auf die Smartphones der Einsatzkräfte.

Bei insgesamt vier Einsatzfahrzeugen wurde die Sondersignalanlage auf LED-Technik umgerüstet. Dadurch konnte die Sichtbarkeit und folglich die Sicherheit der Einsatzkräfte wesentlich verbessert werden.

Zur bereits im Einsatz befindlichen Rettungsplattform, die beispielsweise bei Unfällen mit Lkw zum Einsatz kommt, konnte ein Radsatz beschafft werden. Dadurch ist es möglich die Rettungsplattform als Transportmittel auf der Schiene einsetzen zu können, um beispielsweise Einsatztechnik an schwierig zu erreichende Ort zu verlegen. Weiterhin ist auch ein Patiententransport möglich.

Des Weiteren konnte neue Atemschutztechnik, inkl. eines umfangreichen Atemschutznotfallsets, neue Funkgeräte, Seilrettungsgerät und verschiedene Geräte für die technische Hilfeleistung angeschafft werden.

Wir danken der Stadtverwaltung an dieser Stelle recht herzlich für die enormen Anstrengungen bei der Beschaffung. Trotz der schwierigen aktuellen Situation wurde in gewohnter Weise in die Sicherheit der Einsatzkräfte investiert.

Auch der Feuerwehrverein blieb im letzten Jahr, trotz der pandemiebedingten Einschränkungen, nicht untätig. So konnte eine große Zahl von Feuerwehr-T-Shirts, Polo-Shirts und Pullover beschafft werden. Eine Werbewand für die Jugendfeuerwehr und eine Vielzahl von Trinkbechern mit zwei verschiedenen Motiven unserer Feuerwehr wurden angeschafft. Wir möchten hiermit die Gelegenheit nutzen und uns bei City-Shirt und Elster-Werbung recht herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken.



















































































__________________________________________________________________


Da aufgrund der Corona-Pandemie unser diesjähriges Kinder- und Familienfest ausfallen musste, entschlossen wir uns in einem etwas kleinerem Rahmen am 02.10.2020 einen Tag der offenen Tür zu veranstalten. Neben einem kleinen Programm für die Kinder und einer Brandvorführung der Jugendfeuerwehr wurde die gesamte Bandbreite unserer Einsatztechnik vorgestellt. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Elstertaler Blasmusikanten und am Abend die Partyband Dreiländer.

















































_________________________________________________________________



Eine "Übungstür für die Feuerwehr"


Was für Laien klingt wie ein Fachgespräch unter Zimmerleuten, lies die Herzen unserer Kameraden heute höher schlagen.


Als Überraschung, hat eine kleine Gruppe eifriger Kameraden seit Beginn des Jahres an einer universellen Übungsmöglichkeit gefeilt. Wir können mit der nun selbst gebauten Tür den Einsatz unserer Einsatztechnik dem Ziehfix, den Umgang mit dem Halligan Tool sowie unserer Ramme üben und trainieren. Dieses Geschick wird vor allem dann benötigt wenn wir schnell oder schadfrei an den Ort des Notfalls, egal ob medizinischer Art oder eines Brandes, gelangen müssen.


Im Rahmen unseres Dienstes wurde diese 225kg schwere Stahltür heute durch die beteiligten Kameraden, den Sponsoren des Materials und den fleißigen Handwerken der Feuerwehr Merzdorf, welche die Tür für uns in ihrer Freizeit schweißten, übergeben.


Ein großer Dank für die finanzielle Unterstützung zum Kauf des Materials geht hiermit an die Zahnarztpraxis Kuschfeldt in Gröden, dem Bezirksschornsteinfegermeister Uwe Petersen und 2 anonymen Spendern.

































_________________________________________________________________


Am 18.08.2020 wurde nach langer Vorbereitung und Schulung die Befehlsstelle mit Leitstellenanbindung im Gerätehaus in Elsterwerda in Betrieb genommen. Hierzu wurde mit allen 3 Ortswehren eine fiktive Unwetterlage simuliert. Eine Vielzahl von Einsätzen musste binnen kurzer Zeit abgearbeitet werden. Der Stresstest sowohl für Technik, wie auch Personal wurde erfolgreich bestanden! Vielen Dank an alle Kamerad(inn)en, Helfer und die Techniker der Leitstelle, unter Federführung von Mario Müller, die tatkräftig unterstützten.



























Befehlsstelle bei der Arbeit















































Erfassung und Abarbeitung von Einsätzen in der Befehlsstelle




_________________________________________________________________


Am 15.08.2020 gab sich unser langjähriger Kamerad Mirko Wehrmann mit seiner Anne das „Ja-Wort“. Natürlich sorgten wir für eine kleine Überraschung zur Trauung in der Fachwerkkirche in Saathain.


Wir wünschen dem Brautpaar auf diesem Wege alles erdenklich Gute




















































































































________________________________________________________________



Am 19.10.2019 bekamen einige unserer Kameraden über den Landkreis Elbe-Elster die Möglichkeit an einer Ausbildung im VW Werk in Zwickau teilzunehmen.

Hier bekamen Sie die Möglichkeit an "Rohkarossen" die Grenzen unserer Technik zu testen und am eigenen Leib zu erfahren warum eine fundierte Ausbildung und das Wissen um etwaige Verstärkungen in Unfallfahrzeugen so wichtig ist.


Vielen Dank an die beiden Ausbilder, Silvio Blumberg und Mario Gruschwitz










































________________________________________________________________


Vom 09-11.10.19 hatten wir zusammen mit vielen anderen Einsatzkräften des Landkreises die Möglichkeit die Technik des Gerätewagen Gefahrguts am Ausbildungszug der DB Netz AG auszuprobieren.


Nähere Details unter folgendem Link:


Link

























































_________________________________________________________________




Gemeinsame Ausbildung im Stützpunktbereich


Am 05.10.2019 führten die 4 Feuerwehren des Stützpunktbereiches: des Amt Plessa, des Amt Schradenland, der Gemeinde Röderland sowie der Stadt Elsterwerda mit Ihren einzelnen Ortsfeuerwehren einen Ausbildungstag durch.

Als Thema stand heute die "Technische Hilfe" auf dem Plan. An 5 Stationen gingen die Ausbilder auf die Themenbereiche Türnotöffnung, Heben von Lasten, Stabilisierung von PKWs und die Patientenorientierte Rettung sowie das Trennen von Materialien mittels "Feinmechanikerwerkzeugs" und unserer Rettungssäge ein.

Die Technik die wir für diese Ausbildung des heutigen Tages nutzten ist komplett auf unserem Rüstwagen zu finden der für Einsätze im ganzen Stützpunktbereich eine feste Größe ist.


An dieser Stelle möchten wir den Partnern der Kameraden danken die heute erneut ohne ihre Partner den Tag verbrachten, während diese als Ausbilder oder Auszubildende den Tag in Elsterwerda verbrachten. Danke auch an die Firma Lentzsch welche umkompliziert die Schrottwagen für die Übungen sowie den Container zur Verfügung stellte.


Es war für alle ein gelungener, wenn auch verregneter Ausbildungstag.




















































































































________________________________________________________________


Beginnend am 31.08.2019 fand in diesem Jahr in den darauffolgende 3 Wochenenden die diesjährige Truppmannausbildung in Elsterwerda statt. Wir gratulieren allen 7 Absolventen aus unseren Reihen zur bestandenen Truppmannausbildung!




































































































__________________________________________________________________



Gemeinsam mit allen 3 Ortsteilen verbrachte unsere Jugendfeuerwehr ein spannendes Wochenende vom 30.08. bis 01.09.19 am Rückersdorfer See.

Ein Dank geht an die Helfer der Jugendfeuerwehr welche diverse Aktivitäten über das gesamte Wochenende organisierten.

Vom Baden gehen, über das kreative Bauen eines Floßes, zu Geschicklichkeitsspielen bis zur Nachtwanderung waren alle Aktivitäten dabei die selbst bei uns das Herz höher schlagen lassen.



































































































































______________________________________________________


Am 11.05. fand eine Sonderausbildung zum Thema "Notdekon" und "Handhabung eines Chemieschutzanzuges - CSA" statt.


Alle unsere interessierten Kameraden sowie ein paar fertig ausgebildete Mitglieder der Gefahrstoffeinheit frischten heute ihr Wissen bei unserer Standtortübung auf.


Wichtig zu Erwähnen ist, dass der Schwerpunkt auf der Handhabung der CSA für die Benutzer sowie der Ablauf einer Notdekontamination lag. (Die ausführenden Kameraden tragen keine entsprechende Schutzausrüstung / da dies nicht im Ausbildungsziel der Übung lag).


Wir danken dem FTZ Herzberg für die Übungsanzüge und Atemschutztechnik für den realistischen Übungsablauf.

Allen Kameraden und dem Ausbilder die heute daran teilnahmen gilt ein Dankeschön für die Zeit und Mühe



















































__________________________________________________


Der 4te Mai- ein ganz normaler Tag auf dem Kalender, für uns der "Internationale Tag der Feuerwehrleute" und der Todestag des Schutzpatrons der Feuerwehr dem "Heiligen Florian".


Für uns ein Anlass mit unserer Jugendfeuerwehr einen Überraschungsausflug zum Dresden Airport zu unternehmen. Bei Dauerregen bewährten sich heute die neuen gesponserten Parkas für unsere Kinder.


Wir möchten uns bei den Tourguides des Flughafens Dresden bedanken. Mit viel Begeisterung zum Flughafen und vielen witzigen Anekdoten schafften sie es alle Kinder für 2h an ihre Worte zu fesseln. Die Vorführung der Werkfeuerwehr und dem Rosenbauer Panther war für alle das Highlight.


Die anschliessende Vorfeldrunde mit dem Bus konnte die Besichtigung sehr gut abrunden. Hier haben wir auch die Räumfahrzeuge des Winterdienstes und die Gepäckabfertigung kennen lernen dürfen.


























__________________________________________________


Egal aus welcher Perspektive man schaut, alle unsere Einsatzfahrzeuge sind nun nicht mehr zu übersehen. Zum Ende des Jahres konnten die beiden verbliebenen Einsatzfahrzeuge, unsere beiden Tanklöschfahrzeuge mit einer Warnbeklebung versehen werden.


Wir danken der Verwaltung für die Unterstützung und die Investition in unsere Sicherheit.






















_______________________________________________


"Brandenburgs schönster Löscholdtimer"


Seit gestern Abend ist es offiziell. Wir bekamen einen Überraschungsbesuch von Lotto Brandenburg dem Landesfeuerwehrverband Brandenburg e. V. sowie unserem Kreisbrandmeister.


In einer kurzen Ansprache lobten der LFV und Lotto Brandenburg unseren restaurierten Granit 27 und begutachteten unser Fahrzeug aus allen Ecken. Im Anschluss wurde unserem Feuerwehrverein ein Scheck in Höhe von 500€ überreicht.Nur auf Grund unserer Kameraden der Alters und Ehrenabteilung, der kreativen Ader unseres Moderators sowie dem technischen Verständnis unserer Filmcrew wurde unser Video möglich.


Vielen Dank an alle die für uns Abgestimmt haben und uns diesen Titel somit möglich machten.


Anbei ein paar Fotos der Übergabe sowie der Dreharbeiten zum Video.

























































_______________________________________________















zurück